Ein Land jubelt in Grün- Weiß- Rot

Antonio Tajani zum Präsidenten des EU- Parlaments gewählt

Antonio Tajani zum Präsidenten des EU- Parlaments gewählt
Antonio Tajani zum Präsidenten des EU- Parlaments gewählt
Es wird gefeiert, dass zum ersten Mal ein Italiener das Amt des EU- Parlamentspräsidenten übernimmt. In den sozialen Netzwerken tat unter anderem Ex- Ministerpräsident Silvio Berlusconi, derzeitiger Regierungschef Paolo Gentiloni sowie Angelino Alfano ihre Freude Kund. Kritik hagelt es allein von der Opposition im EU- Parlament.

Gegen Gianni Pittella in der Stichwahl hatte sich der 63- Jährige Konservative mit 351 Stimmen durchgesetzt und tritt in die Fußstapfen des deutschen Sozialdemokraten Martin Schulz.

Vier Wahlgänge wurden benötigt, um ihn zum Wahlsieger von sechs Bewerbern zu kühren. Er hielt zwar die höchste Stimmenanzahl in den ersten Versuchen, jedoch nie die absolute Mehrheit, welche er benötigte. Auch der deutsche Bundesaußenminister gratuliert, warnt jedoch vor den schwierigen Aufgaben, die Europa in Zukunft bewältigen müsse.

Die Grünen sowie die Linke plädieren auf Tajanis Versprechen, kleinere Fraktionen eine größere Beteiligung zukommen zu lassen. Besonders aufgrund seiner Verbindungen zu Berlusconi, dem ehemaligen Ministerpräsidenten Italiens, und seiner Arbeit als EU- Kommisar bezüglich des Abgasskandals bietet sei seine Wahl jedoch weiteren Diskussionsstoff.
Verwandte Themen
EU-Parlament | Antonio Tajani | Gianni Pittella | Paolo Gentiloni
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige