Weniger Steuereinnahmen

Das bringen Schockbilder auf Zigarettenpackungen

Schockbilder zeigen erwünschte Wirkung
Schockbilder zeigen erwünschte Wirkung
Immer mehr Deutsche entscheiden sich gegen das Rauchen. Es wurden 2016 Schockbilder eingeführt, die den Rauchern zeigen sollten, was alles passieren kann, wenn sie weiterhin an der Zigarette ziehen und diese Zigarette allem anderen vorziehen. Jetzt stellt sich aber die Frage, ob wirklich weniger geraucht wird?

Genau das lässt sich nicht genau sagen. Denn viele Händler hatten noch alte Bestände an Zigarettenpackungen, auf denen keine Schockbilder und eben auch mehr Zigaretten enthalten waren. Nun wurden aber die Packungsgrößen verändert und genau das war ausschlaggebend für eine neue Statistik.

Nun lässt es sich nicht pauschalisieren, dass in der Tat weniger geraucht wird. Die Frage ist ja eigentlich ob die Schockbilder überhaupt etwas gebracht werden. Rauchen die Deutschen weniger, weil solche Bilder auf den Zigarettenpackungen sind?

Die Bilder haben in Wirklichkeit nicht viel verändert. Sie sind in der Tat teilweise schockierend, aber nicht in der Hinsicht, dass man deshalb weniger Rauchen würde. Man fragt sich eher, wer auf die Idee kommt, derartige Bilder auf Zigarettenpackungen abzudrucken.

Gut ist aber, dass der Trend in Deutschland schon seit einigen Jahren in die Richtung des Nichtrauchens tendiert. Daher kann gesagt werden, dass vielleicht auch in diesem Jahr einige Menschen mit dem Rauchen aufhören werden.
Verwandte Themen
Schockbilder | Steuereinnahmen | RAuchen | Zigarette | Nichtraucher
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige