Mehr Mitleid als Applaus

"Icke" im Dschungelcamp: Der tiefe Fall eines Weltstars

"Icke" im Dschungelcamp: Der tiefe Fall eines Weltstars
Thomas "Icke" Hässler: Weltmeister 1990 und der Mann, der die Teilnahme an dieser WM erst ermöglicht hatte durch sein Siegtor im entscheidenden Qualifikationsspiel gegen Wales.

Weltstar durch eine Karriere, die ihn auch zu Juventus Turin führte, dem in den 90er Jahren womöglich berühmtesten Verein der Welt neben Real Madrid. Mehr als 100 Länderspiele. Ein Held der gesamten Nation - und jetzt das Dschungelcamp.

Hässlers Teilnahme an der Ekelshow lässt zumindest vermuten, dass der ehemalige Liebling der Massen und der Medien in ernsten finanziellen Schwierigkeiten steckt. Viele Fußballfans und auch Journalisten bedauerten daher diesen gewaltigen Abstieg: Ein einstiges Idol gibt sich der Lächerlichkeit preis und lässt sich im Beisein von B-Prominenz demütigen.

Die meisten Zuschauer und Journalisten waren daher froh, dass "Icke" Hässler bereits bei der ersten "Prüfung" kapitulierte, als er pürierte Fischabfälle verzehren sollte.

Dass ein früher weltweit bewunderter Fußballer einen solchen Abstieg erlebt, ist nicht neu, da auch der frühere Nationaltorhüter Eike Immel im Dschungelcamp gastierte. Dennoch blieb allen Zuschauern und Journalisten der Eindruck nicht verborgen, bei "Icke" Hässler Zeuge einer Tragödie zu werden.

Es bleibt zu hoffen, dass der DFB und frühere Weggefährten dem sympathischen Hässler wieder auf jene Füße helfen werden, die einst die Nation verzauberten.
Verwandte Themen
Dschungelcamp | Thomas Hässler
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige