Autobatterie selber laden

Wie Sie mit ein wenig know how Ihre Autobatterie wieder aufladen

Wie Sie mit ein wenig know how Ihre Autobatterie wieder aufladen
Wie Sie mit ein wenig know how Ihre Autobatterie wieder aufladen
Jeder kennt das Problem: man ist spät dran, kommt abgehetzt ins Auto, dreht den Schlüssel im Schloß, doch anstatt das Schnurren des Motors erklingt nur ein jämmerliches Glucksen und man bemerkt, dass letzte Nacht das Licht angelassen wurde (oder gerne auch das Radio).

Die Batterie ist leer. Also was tun?


Die schnellste und simpelste Variante ist es die eigene Autobatterie mit der vollen Autobatterie eines anderen Autos, mithilfe eines Starthilfekabels, zu überbrücken. Dazu stellen Sie beide Autos mit den Motorhauben zueinander auf.

Beginnen Sie damit das rote Starthilfekabel an die Pluspole der jeweiligen Batterien anzuschließen. Danach schließen Sie das schwarze Kabel zunächst an den Minuspol der vollen Batterie und erst danach an den Minuspol der entladenen Batterie.

Sind beide Batterien korrekt miteinander verbunden starten Sie das fahrbereite Auto. Nun können Sie das andere Auto ebenfalls starten. Wichtig ist, dass das Auto umgehend gefahren wird, damit sich die Batterie wieder aufladen kann. Eine Strecke von 15-20 Kilometer sollten dafür genügen.

Die andere Möglichkeit Ihre Batterie zu laden ist mithilfe eines Ladegeräts für Autobatterien. Dazu bauen Sie Ihre Autobatterie aus und schließen diese an das Ladegerät an.

Wenn Sie ein Ladegerät mit automatischer Delta Peak Abschaltfunktion benutzen, können Sie die Batterie auch bedenkenlos über Nacht laden, da diese Ladegeräte sich automatisch abschalten, wenn die Batterie vollständig geladen ist. Nun noch schnell die Batterie zurück in das Auto einsetzen und Ihrem Fahrspass steht nichts mehr Wege.

Springt Ihr Auto nach beiden Methoden immer noch nicht an ist es eventuell an der Zeit für eine neue Autobatterie, da manche Beschädigungen ein Aufladen unmöglich machen.
Verwandte Themen
Autobatterie
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige