Lautstarker Streit

Mitarbeiter der DB AG mit Schlägen und Tritten attackiert

Am Donnerstagabend, gegen 21 Uhr, wurden zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn AG im Hauptbahnhof Frankfurt am Main durch einen 38-jährigen Frankfurter angegriffen.

Kurz vorher wurden die Sicherheitsmitarbeiter in der Passage des Hauptbahnhofes durch eine Reisende auf einen lautstarken Streit zwischen mehreren Frauen und einem Mann hingewiesen. Bei dem Versuch diesen zu schlichten, attackierte der Frankfurter augenblicklich beide Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit Schlägen und Tritten.

Eine Streife, der inzwischen alarmierten Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, eilte zum Ort des Geschehens und brachte den Schläger unter Kontrolle. Nach einem Blick in dessen Taschen wurde ein Teppichmesser sowie ein Pfefferspray aufgefunden und sichergestellt. Im Anschluss ging es für den Tatverdächtigen zur nahegelegenen Wache, wo eine Atemalkoholkonzentration von 0, 46 Promille festgestellt wurde. Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Körperverletzung, durfte der Frankfurter die Wache mit abgekühltem Gemüt wieder verlassen.

Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der DB AG wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.
Verwandte Themen
Deutschen Bahn AG
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige