Ökostrom und Klimawandel

Ökostrom

Ökostrom
Zum Umweltschutz beitragen - zu Ökostrom wechseln
Jeder Verbraucher in Deutschland kann persönlich etwas dazu beitragen, den Klimawandel zu stoppen. Wer den Anteil von Atomstrom an seiner Energieversorgung senkt, indem er sich für Ökostrom entscheidet, ist auf dem richtigen Weg. Während früher die Tarife für Ökostrom bei den Energieversorgern deutlich preisintensiver waren, als Standardtarife, kann sich heute jeder Ökostrom leisten. Ein Preisvergleich zeigt sogar, dass Ökostrom heute richtig günstig sein kann.

Ökostrom muss nicht zwangsläufig viel Geld kosten

Wer sich entschließt, den Stromanbieter zu wechseln, um Geld bei den Stromkosten zu sparen, sollte genau hinsehen. Der Ökostromvergleich zeigt Anbieter mit günstigen Tarifen. So ist es möglich, die Stromkosten zu senken und parallel einen persönlichen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Was Gütesiegel und Zertifikate aussagen

Für die Lieferung mit Ökostrom gibt es sogenannte Zertifikate und Gütesiegel, die für Verbraucher die Angebote transparent machen. Die Ökostromzertifikate informieren über die Herkunft und die Zusammensetzung des Stroms. Die Vergabe solcher Zertifikate ist streng geregelt. Dabei spielt es eine Rolle, woher der Strom konkret kommt und wie hoch der Anteil ist. Über den Tarif und dessen Qualität geben die Zertifikate keine Auskunft. Dafür gibt es die sogenannten Gütesiegel. Das Gütesiegel bekommen Anbieter, die garantieren, dass sie einen bestimmten Teil ihrer Einnahmen in den Bau neuer Anlagen für regenerative Energie investieren. Zudem dürfen die Anlagen zur Stromgewinnung nicht überaltert sein.

Zum Umweltschutz beitragen - zu Ökostrom wechseln

Bei der Wahl des Energieversorgers spielt für viele Verbraucher nicht allein der Preis eine Rolle. Vielen Verbrauchern ist es mindestens genauso wichtig, klimafreundlichen Strom zu nutzen. Ökostrom setzt auf regenerative Energien, die aus Windanlagen, Wasserkraft oder Sonnenenergie, Geothermie oder Biomasse stammen.

Bekannte Ökostromanbieter in Deutschland sind Unternehmen wie Lichtblick, Greenpeace Energy, EW Schönau und die Strommixer. Inzwischen gibt es aber auch bei allen anderen größeren Stromanbietern mindestens einen speziellen Ökostromtarif.

Was Verbraucher zu Ökostrom wissen sollten

Wer sich für Ökostrom entscheidet, bekommt in Zukunft aber nicht direkt Ökostrom geliefert. Der Strom, der aus der Steckdose kommt, bleibt der Alte, technologisch ist nichts anderes möglich. Durch den Wechsel auf einen Ökostromtarif haben Verbraucher lediglich einen Einfluss darauf, dass die Stromversorger in regenerative Energieanlagen investieren. Langfristig lässt sich dadurch erreichen, dass der Anteil Ökostrom immer größer wird, bis er in ferner Zukunft die atomaren und fossilen Energien vollständig ablöst.

Ökostrom-Tarife vergleichen





Verwandte Themen
Tarifvergleich | Strom | Ökostrom | Tarife
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige