Internetkäufe nehmen zu

Online-Shops werden für Verbraucher immer bedeutsamer

Internetkäufe nehmen zu
Internetkäufe nehmen zu
Das Verbraucherforum mydealz.de hat 254,71 Millionen Seitenbesuche und 96,35 Millionen Kaufvermittlungen im Jahr ausgewertet.

Die Nachfrage nach Kosmetikartikeln ist rasant gestiegen, Mode und Elektronik sind die Favoriten beim Online-Shopping. Knapp dahinter rangieren Spiele, Musik und Filme, gefolgt von Baby- und Kleinkinderartikeln.

Die Online-Händler konnten sich 2016 über ein deutliches Plus freuen. Der Internethandel hat an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen. 13,5 Prozent trugen Online-Shops zum gesamten Handelsumsatz bei. 2015 waren es noch 11,6 Prozent.

Auch Online-Verträge wurden 2016 erstmals in erwähnenswerter Höhe abgeschlossen. So schlossen die Verbraucher Mobilfunkverträge, Leasingverträge und Versicherungen ab. Auch Girokonten wurden auf diesem Wege eröffnet.

Altbewährte Ladenkäufe verlagerten sich ins Netz. Besonders deutlich ist dies bei der Nachfrage nach Fernsehgeräten. Diese stieg um 163,71 Prozent.

Festzustellen ist, dass mehr Nutzer mittels mobiler Endgeräte auf Shoppingtour gehen. Fast 34 Prozent des gesamtdeutschen Online-Handelsumsatzes erfolgte so.

Anfang der Woche sind die Deutschen in Shoppinglaune. Am beliebtesten ist der Montag, nicht mehr der Dienstag. Lediglich 13,2 Prozent gaben sonntags eine Bestellung auf. Samstag sind es noch weniger, gerade einmal 11,78 Prozent.

Zwischen 19 und 22 Uhr fanden vergleichsweise wenige Bestellungen statt. Die umsatzstärkste Zeit liegt zwischen 12 und 15 Uhr.



style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-6965405606572940"
data-ad-slot="5614743712"
data-ad-format="auto">


Verwandte Themen
Internet | Filme | Shop | Einkaufen | Babyartikel | Kleinkinderartikel | eCommerce | mydealz.de
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige