Carrie Fisher auch tot auf der Leinwand

Prinzessin Leia stirbt in Kultserie "Star Wars"

Prinzessin Leia stirbt in Kultserie
Prinzessin Leia stirbt in Kultserie "Star Wars"
Nachdem die 60 - jährige am 27. Dezember 2016 an Herzversagen starb, sind Menschen weltweit in Trauer.
Die Rolle der "Prinzessin Leia" in der beliebten Serie "Star Wars" machte sie weltberühmt und verschaffte ihr den Durchbruch zum Erfolg.

Nur wenige Tage vor ihrem Tod erlitt Carrie Fisher auf einem Flug einen Herzinfarkt. Sie konnte wiederbelebt werden, erholte sich jedoch nicht mehr von dem Ereignis.

Nun wurde von der Produktionsfirma Lucasfilm mitgeteilt, dass Fisher nicht in weiteren Folgen der Serie auftauchen wird.
Anders als ihr Kollege Peter Cushing, welcher 2014 verstarb. Dieser war 2016 für eine Episode der Serie auf der Leinwand erneut zu sehen.

Laut eigener Aussage der Produktionsfirma sitzt der Verlust von Carrie Fisher noch immer tief.
Zudem verstarb einen Tag nach ihr auch ihre Mutter, die Schauspielerin Debbie Reynolds im Alter von 84 Jahren.
Verwandte Themen
Carrie Fisher | Debbie Reynolds | Lucasfilm | Star Wars
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige