Kraftstoffpreise in Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg am niedrigsten

Tanken im Norden billiger

Die Autofahrer in den meisten norddeutschen Bundesländern können sich über die niedrigsten Kraftstoffpreise in Deutschland freuen. Laut ADAC ist Benzin momentan in Mecklenburg-Vorpommern am günstigsten, dort zahlt man für einen Liter Super E10 im Schnitt 1,336 Euro. Auch in Hamburg (1,337 Euro / Liter) auf Platz zwei und in Schleswig-Holstein (1,344 Euro /Liter) auf dem dritten Rang ist Ottokraftstoff vergleichsweise preiswert. Ausreißer unter den Nordländern und Letzter im Bundesländer-Ranking ist Bremen (1,377 Euro).

Ein ähnliches Tabellenbild zeigt sich bei Diesel: Auf dem ersten Platz liegt Hamburg mit 1,149 Euro je Liter Diesel vor Mecklenburg-Vorpommern mit 1,151 Euro und Nordrhein-Westfalen (1,154 Euro). Schlusslicht ist Bremen mit einem Dieselpreis von 1,217 Euro.

Laut ADAC zeigen die ermittelten Preise, wie groß teilweise die regionalen Preisunterschiede sind. Obwohl Bremen und Hamburg lediglich 100 Kilometer auseinanderliegen, tanken die Hamburger Autofahrer Dieselkraftstoff sieben Cent günstiger. Auch bei Benzin beträgt die Differenz zwischen teuerstem und billigstem Bundesland 4,1 Cent.

Für die Untersuchung hat der ADAC am heutigen Freitag um 11 Uhr die aktuellen Preise aller rund 14.000 bei der Markttransparenzstelle erfassten Tankstellen ausgewertet. Die ermittelten Durchschnittswerte stellen eine Momentaufnahme dar. Informationen über die günstigste Tankstelle in der Nähe gibt es über die App "ADAC Spritpreise" sowie über www.adac.de/tanken.
Verwandte Themen
Kraftstoffpreise | Ottokraftstoff | Dieselpreis
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige