Werder Bremen-Presseservice

Viel Bewegung zum Auftakt

Der SV Werder ist am späten Montagnachmittag in das Fußballjahr 2017 gestartet. Cheftrainer Alexander Nouri bat die Grün-Weißen nach dem zehntägigen Weihnachtsurlaub zu einer lockeren Trainingseinheit und durfte dabei erstmals auch Winterneuzugang Thomas Delaney auf dem Trainingsgelände am Weser-Stadion begrüßen.

Die Winterpause und den Auftakt ins neue Jahr nutzte die sportliche Führung um Cheftrainer Alexander Nouri und Geschäftsführer Frank Baumann auch dafür, den Kader neu zu ordnen. So waren neben Lennart Thy (auf Leihbasis zu St. Pauli) und Lukas Fröde (Transfer zu den Würzburger Kickers) auch Thanos Petsos und Janek Sternberg am Montag nicht beim Training der Werder-Profis dabei. Das Duo wird zukünftig bei der U 23 des SVW trainieren.

"Durch die Verpflichtung von Thomas Delaney und die Rückkehr von Florian Grillitsch ist der Konkurrenzkampf für Thanos noch größer geworden. Und Janek hatte bereits in der Vorrunde sehr wenige Spielanteile. Seine Situation wird sich in der Rückrunde voraussichtlich nicht verändern. Daher sollen sie nun bei der U 23 zu einem Rhythmus finden. Insgesamt ist es uns wichtig, gemeinsam mit den Spielern nach sinnvollen Lösungen für alle Beteiligten zu suchen", erklärte Werders Geschäftsführer Baumann die rein sportlichen Gründe.

Dazu ist Cheftrainer Alexander Nouri eine "verkleinerte Trainingsgruppe wichtig, um in den kommenden Wochen effektiv an bestimmten Inhalten arbeiten zu können. Andererseits wollen wir den Konkurrenzkampf in dieser Vorbereitung durch einige Spieler befeuern, die sich durch starke Leistungen bei der U 23 aufgedrängt haben."

Aus diesem Grund wird Maximilian Eggestein vorerst wieder bei den Profis trainieren und die Grün-Weißen auch mit in das Trainingslager nach Alhaurín el Grande begleiten. Neben dem Mittelfeldspieler stoßen Luca Zander, Jesper Verlaat, Ousman Manneh und Niklas Schmidt aus der U 23 für die Vorbereitungszeit zum Bundesligateam.

Luca Caldirola konnte nach seiner Verletzungspause erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Santiago Garcia verpasste die Einheit dagegen aufgrund eines verspäteten Rückfluges aus Argentinien ebenso wie Philipp Bargfrede, der eine individuelle Behandlung hatte.
Verwandte Themen
SV Werder
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige