Werden Krankenhäuser immer schmutziger?

Hygiene in Krankenhäusern
Hygiene in Krankenhäusern
Wenn es nach einer aktuellen Studie geht, schneiden viele der Krankenhäuser schlecht ab, wenn das Thema Hygiene angesprochen wird. Leider sind dann oft mehr Krankenhäuser betroffen, als es einem lieb sein mag. Gerade wenn es um die Krankenhäuser in Berlin, Bremen, als auch Thüringen geht, sollten die Alarmglocken läuten. Allerdings ist Rettung in Sicht. Jetzt möchte das Robert Koch Institut mit einer hohen Summe bewirken, dass die Krankenhäuser wieder sauberer werden.

460 Millionen Euro stehen dann zur Verfügung. Die Patienten werden es danken. Fakt ist jedoch, dass es sich hierbei um ein längeres Programm handelt. Und so sollen die Zuschüsse bis zum Jahr 2019 gewährt werden. Den Krankenhäusern bleibt also etwas Zeit, um sich nach und nach umstellen zu können. Diese Studie stammt aus dem Jahr 2014. Seit dem ist viel Wasser den Fluss runter geflossen. Hamburg zählt im Übrigen zu den Kliniken, welche im Vergleich am besten abgeschnitten haben. Insgesamt haben es 2000 Kliniken nicht geschafft. Inzwischen dürfte das Ergebnis deutlich besser ausfallen.


style="display:block"
data-ad-format="autorelaxed"
data-ad-client="ca-pub-6965405606572940"
data-ad-slot="2415882806">

Verwandte Themen
Berlin | Krankenhaus | Bremen | Thüringen | Robert Koch Institut
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige