Wie Sie bei der Kreditsuche im Internet die Übersicht behalten

Mehrere Kreditanfragen verschlechtern nicht automatisch den Schufa-Score

Vor nicht allzu langer Zeit ging bei der Suche nach einem Kredit kein Weg am Gang zur Bankfiliale vorbei. Der persönliche Bankberater einer Sparkasse oder Volksbank ist schließlich schon seit Jahrzehnten für die ganze Familie zuständig und kennt natürlich alle Einkommensverhältnisse und Ersparnisse. Je nach Bonität und Kontoführung konnte der Berater einen Kreditvorschlag unterbreiten, natürlich zuzüglich Bearbeitungsgebühren und vielleicht sogar Provision.

Diese Zeiten sind seit dem rasanten Aufstieg des Internets fast vorbei. Jeder mit Zugang zum Internet sucht und vergleicht Kredite zunächst online, so wird es ja sogar in der Fernsehwerbung am Abend von Check24 oder Verivox lautstark empfohlen. Gibt der Suchende nun einen Begriff wie „Kreditvergleich“ bei Google ein, erschlägt es ihn mit Angeboten und Werbung. Zunächst sind da die üblichen Anzeigenschaltungen der großen Vergleichsportale, gefolgt von weniger bekannten und noch weniger bekannten Portalen und Vergleichsseiten. Die Angebote hingegen unterscheiden sich oft nur gering, so tauchen immer wieder dieselben Banken ganzen vorne im Vergleich auf, wohlmöglich wegen besonders guten Konditionen oder aber auch wegen einer fürstlichen Provision für den Vermittler.

Doch wie sollte man beim Kreditvergleich nun vorgehen? Gibt es wirklich zinslose Kredite oder Negativzinsen? Nun ja, seit der Wirtschafts- und Finanzkrise ist der Leitzins der EZB (Europäische Zentralbank) immer weiter gesenkt worden und hält sich nun schon seit langer Zeit auf einem historisch niedrigen Niveau. Auf die Auswirkungen und Gründe möchten wir an dieser Stelle nicht weiter eingehen. Vereinfacht gesagt führt ein niedriger Leitzins jedoch zu niedrigen Guthabenzinsen für Sparer (z.B. auf einem Tagesgeldkonto) und zu ebenfalls niedrigeren Sollzinsen für Kreditnehmer. Sparen lohnt sich also weniger in diesen Zeiten und Kredite können vergleichsweise günstig aufgenommen werden.

Die Banken und Vermittler werben daher mit sehr niedrigen Zinsen von nur 1 – 2 % oder sogar mit Negativzinsen, wie von Smava längere Zeit angeboten. Die Schlagzeile der Werbebanner lautete „Gratis-Kredit unter Null-Prozent“. Und tatsächlich wurden diese Kredite ausbezahlt, der Kreditnehmer musste am Ende einen geringeren Betrag zurückzahlen, als er erhalten hatte. Allerdings galt das Angebot nur für bestimmte kleine Kreditbeträge wie z.B. 1.000 Euro und hatte sicherlich die Absicht, durch virale Verteilung Aufmerksamkeit im Internet zu erhalten. Auch in Zeiten von niedrigen Leitzinsen verschenken die Banken in der Regel kein Geld.

Vergleichsrechner wie Sand am Meer

Bevor Sie nun einen Kredit im Internet beantragen, sollten Sie unbedingt einen Vergleichsrechner nutzen. Achten Sie genau auf die Unterschiede bei den effektiven Jahreszinsen und dem Gesamtkreditbetrag. Zu den bekanntesten Portalen für Kreditvergleiche gehören unter anderen Check24, Finanziero oder Smava. Die Kreditanfrage ist für Sie fast immer Schufa-neutral und es spricht von daher nichts dagegen, bei mehreren Vergleichsportalen ein Angebot einzuholen. Treffen Sie nicht zu schnell eine Entscheidung, auch wenn die Anbieter versuchen, mit zahlreichen E-Mails und Erinnerungen an den Kreditabschluss zu erinnern.

Den Kredit können Sie übrigens vollständig online beantragen und abschließen. Die Formulare dafür sind meist übersichtlich und in wenigen Minuten ausgefüllt. Häufig findet im Anschluss eine Echtzeit-Kreditentscheidung statt. Sie bekommen also direkt nach dem Antrag eine vorläufige Kreditentscheidung. Fällt diese positiv aus, können Sie ebenfalls online eine Legitimation durchführen. Früher war hierfür der Gang zu einer Postfiliale unvermeidbar, heute gibt es diverse Anbieter für die Legitimation per Handy oder direkt am Computer. Wichtig ist lediglich, ein Ausweisdokument bereitzuhalten.