Trotz guter Zahlen greift die Arbeitslosigkeit um sich

Die Haushaltszahlen in Athen fallen recht positiv aus

Die Haushaltszahlen in Athen fallen recht positiv aus
Die Haushaltszahlen in Athen fallen recht positiv aus
Internationale Geldgeber und Anleger wird diese Nachricht freuen, jedoch die Menschen in Griechenland, werden von diesen Nachrichten nicht wirklich profitieren. Sie müssen sich einmal vorstellen, wie ernsthaft es für diese Menschen ist, wenn die Arbeitslosigkeit um sich greift und gerade junge Menschen betrifft!

Laut dpa ist Griechenland bei seiner Sanierung der Finanzen besser voran gekommen, als dies die Geldgeber aus aller Welt vermutet haben. Eine entscheidende Kennzahl, die Summe des Primär Überschusses liegt 2016 bei rund 4,4 Mrd. Euro.

Das teilte das griechische Finanzministerium mit. Diese Kennzahl blendet jedoch die tatsächliche Situation in Griechenland aus, denn der Schuldendienst und dessen Zahlen belasten die Staatsfinanzen Griechenlands sehr.

Somit sehen Sie als Betrachter nur diese Zahl, die als maßgebender Faktor für eine Besserung angesehen wird. Laut einem Sprecher des griechischen Finanzministeriums ist der Überschuss 2,5 % über dem Brutto-Inlandsprodukt zu sehen.

Diese Zahlen gelten aber in ihrer Wirkung als Zankapfel und verdecken die reale Problematik in Griechenland. Vereinbart waren zwischen Geldgebern und der griechischen Regierung 3,5 % Überschuss und somit wurden im Ergebnis, eigentlich die Erwartungen und Vereinbarungen nicht erfüllt.

Wichtiger für Sie wird sein, dass Griechenland immer noch auf ein Hilfsprogramm des IWF wartet und hier keine Lösungen in Sicht sind.
Verwandte Themen
Staatsfinanzen Griechenland | Alexis Tsipras
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige